„Es ist nicht genug, zu wissen,

man muss auch anwenden;

es ist nicht genug, zu wollen,

man muss es auch tun.“

 

Johann Wolfgang von Goethe

Unser Lebensraum befindet sich am Samerberg. Hier haben wir uns mit viel Liebe und Engagement dem Obst- und Gemüseanbau im Einklang mit der Natur verschrieben. Seit 2016 ernten und verkaufen wir auch unseren eigenen „Samerberg“-Honig. Auch ein paar Hühner haben bei uns ihr Quartier gefunden und versorgen uns mit frischen Eiern.

Je nach dem, was gerade geerntet wird, bieten wir unsere Produkt zum Verkauf an. Nähere Informationen dazu im Bereich Ernte & Einkaufskorb.

Bei uns umarmen sich übrigens sogar die Karotten. Hier ein Beweisfoto….

Das macht unseren Lebensraum aus:

Kunst

Kunst und Natur gehen bei uns eine geistreiche Verbindung ein.

Garten

Unser Garten, der Leib und Seele nährt, ist unser Lebensraum.

Familie

Wachstum gemeinsam erleben. Das ist unsere Familie.

Frühling lässt sein blaues Band…

… Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
—  Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab‘ ich vernommen!

Eduard Mörike

 

 

Bild: Adelheid Schmidinger
Kontakt: foto@heidischmidinger.de

Ernte 2017

Unsere Ernte 2017 hat nicht nur unsere Familie ernährt. Wir konnten auch jede Menge Honig, Eier, Gemüse und Kartoffeln verkaufen. Unsere naturbelassenen Produkte, die wir liebevoll in unserem Kunstgarten am Samerberg angebaut haben, gingen weg, wie warme Semmeln. Das hat uns gezeigt: Der Anbau auf diesem hohen Niveau kommt nicht nur bei unseren Kunden an, sondern ist auch ausgesprochen wirtschaftlich. Wegen der hohen Nachfrage bieten wir daher an: Reservieren Sie sich schon jetzt einen Teil unserer Ernte 2017.

Die Hüterin unserer Hühner

Acht Hühner und ein stolzer Hahn sind im Frühjahr Teil unseres Lebensraums geworden und versorgen uns seither redlich mit frischen Eiern. In unserem von uns gebauten Hühnerhaus fühlen sie sich pudelwohl und genießen ihr geschütztes Plätzchen mit Blick in die Berge. Der Zaun schützt sie vor dem Fuchs und anderen ungebetenen Gästen. Eine kleine Fee, die sich auf einem Ast inmitten des gackernden Federviehs ein Plätzchen gesichert hat, hütet gewissenhaft das Geheimnis, das nicht nur beste Eier hervorbringt, sondern auch glückliche Hühner.

Sogar eine exotische Pflanze trägt zum ersten Mal Früchte. Es ist die erste Banane, die hier am Samerberg wächst.

Und auch eine Melone konnten wir ernten. Aufgeschnitten sieht sie aus wie ein kleines Kunstwerk.